Pluradent für Ihre Praxis-Gründung

Ganz gleich, welche Pläne Sie haben: Existenzgründung ist Vertrauenssache. Nutzen Sie die einzigartige Erfahrung und die umfassenden Kompetenzen von Pluradent.

Jetzt entdecken
Pluradent für Ihren Praxis-Alltag

Sehen Sie mit Ihrer Praxis gelassen in die Zukunft? Mit umfassenden Leistungen entwickeln wir partnerschaftlich mit Ihnen wegweisende Konzepte, die den Erfolg Ihrer Praxis auch zukünftig sichern.

Jetzt entdecken
Pluradent für Ihre Praxis-Abgabe

Der richtige Partner für kommende Herausforderungen: Mit Pluradent finden Sie rechtzeitig den richtigen Nachfolger für Ihre Praxis und für Ihre Patienten – diskret, planbar, strukturiert und erfolgreich.

Jetzt entdecken
Pluradent für Ihren Labor-Alltag

Werden Sie bei Ihrer täglichen Arbeit optimal unterstützt? Wir bieten Ihnen individuelle Beratung und umfassende Leistungen. Vertrauen Sie mit Ihrem Labor auf die Leistungsfähigkeit von Pluradent.

Jetzt entdecken
Hygiene

Erwerb der Sachkenntnis für die Instandhaltung von Medizinprodukten

Ort: München
Datum: 23.11.2020 – 27.11.2020
Uhrzeit: 23.11.2020, 09:00 – 16:30 Uhr
24.11.2020, 08:30 – 16:30 Uhr
25.11.2020, 08:30 – 16:30 Uhr
26.11.2020, 08:30 – 16:30 Uhr
27.11.2020, 08:00 – 15:30 Uhr
Referent: Referentenkollegium der fhts Fachschule für Hygiene, Technik und Sterilgutversorgung, Melanie Pohl
Zielgruppen: Zahnmedizinischer Mitarbeiter
Seminarnummer: HYG0053
Teilnahmegebühr1: € 725,–
Fortbildungspunkte2: 41

1 Preis(e) p. P zzgl. Mwst.
2 Bewertungen gemäß Empfehlungen BZÄK/DGZMK

Jetzt anmelden

Erwerb der Sachkenntnis gemäß § 8 (4) der Medizinproduktebetreiberverordnung für die Instandhaltung von Medizinprodukten in der ärztlichen und zahnärztlichen Praxis (gemäß den Richtlinien der DGSV)

Dieses Seminar befähigt die Mitarbeiter/-innen zur qualitätsgerechten, sicheren Aufbereitung von Instrumenten und Geräten, zur Kostensenkung und zur Vermeidung von Fehlleistungen in der Sterilgutversorgung.

Die Handlungskompetenz der Mitarbeiter/-innen wird gefördert, um das Hygiene- und Sterilisationsrisiko auf das nach dem Stand der Wissenschaft unvermeidbare Restrisiko zu beschränken.

Der Lehrgang leistet einen wichtigen Beitrag zur Einhaltung der rechtlichen Bedingungen sowie zur Vermeidung von finanziellen Auswirkungen aus Qualitätsmängeln (z. B. Medizinproduktegesetz (MPG), Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV), KRINKO-Empfehlung 2012 (RKI-Richtlinie), DGUV, Infektionsschutzgesetz).

Zielgruppe:

Medizinische/r und Zahnmedizinische/rFachangestellte/r bzw. Arzthelfer/in, Krankenschwestern/-pfleger in ärztlichen Praxen und Praxiskliniken

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/zur MFA bzw. Arzthelfer/-in, Krankenpfleger/-schwestern oder in anderen medizinischen Assistenzberufen   
  • praktische Erfahrungen in der Instrumentenaufbereitung sind empfehlenswert

Inhalte und Themen:

  • Einführung
  • Gesetzliche und normative Grundlagen / Übersicht
  • Grundlagen der Mikrobiologie und Epidemiologie
  • Einführung in die Grundlagen der Hygiene
  • Qualitätsmanagement
  • Aufbereitung von Medizinprodukten im Güterkreislauf
  • Grundlagen der Aufbereitung
  • Dekontamination
  • Sichtkontrolle, Pflege, Funktionskontrolle
  • Packen und Verpacken
  • Sterilisation und Freigabe zur Nutzung

Abschluss:

Schriftliche Kenntnisprüfung (Multiple-Choice-System). Als Prüfungsnachweis wird ein Zeugnis und ein DGSV®e.V. Zertifikat ausgestellt.. Die Prüfung kann ggf. einmal wiederholt werden.

Dauer:

5 Tage 40 Unterrichtsstunden  

Dieses Seminar wird durchgeführt durch fhts Fachschule für Hygiene, Technik und Sterilgutversorgung, die als durchführende und anerkannte Bildungsstätte der DGSV®e.V. für die Seminarinhalte verantwortlich ist.

Bewerten Sie Pluradent