Pluradent für Ihre Praxis-Gründung

Ganz gleich, welche Pläne Sie haben: Existenzgründung ist Vertrauenssache. Nutzen Sie die einzigartige Erfahrung und die umfassenden Kompetenzen von Pluradent.

Jetzt entdecken
Pluradent für Ihren Praxis-Alltag

Sehen Sie mit Ihrer Praxis gelassen in die Zukunft? Mit umfassenden Leistungen entwickeln wir partnerschaftlich mit Ihnen wegweisende Konzepte, die den Erfolg Ihrer Praxis auch zukünftig sichern.

Jetzt entdecken
Pluradent für Ihre Praxis-Abgabe

Der richtige Partner für kommende Herausforderungen: Mit Pluradent finden Sie rechtzeitig den richtigen Nachfolger für Ihre Praxis und für Ihre Patienten – diskret, planbar, strukturiert und erfolgreich.

Jetzt entdecken
Pluradent für Ihren Labor-Alltag

Werden Sie bei Ihrer täglichen Arbeit optimal unterstützt? Wir bieten Ihnen individuelle Beratung und umfassende Leistungen. Vertrauen Sie mit Ihrem Labor auf die Leistungsfähigkeit von Pluradent.

Jetzt entdecken

Entsorgung von Laborabfällen

Abfallentsorgung im Dentallabor – rechtssicher und kostengünstig

Gelbe Tonne? Bio-Tonne? Oder Restmüll? Die Entsorgung von Laborabfall unterliegt strengen gesetzlichen Auflagen. Als Sonderabfälle müssen diese in geeigneten Behältern gesammelt und sachgemäß entsorgt werden. Wie weit sind Sie mit diesen Richtlinien vertraut? Sprechen Sie mit den Profis von Pluradent: Sie kennen sich in allen Fragen rund um die Entsorgung medizinischer Abfälle aus Dentallaboren aus und empfehlen Ihnen die richtigen Behälter.

Was alles ist Laborabfall?

Was genau aber fällt unter die Rubrik „Sondermüll“? Dazu zählen Ultraschallreinigungsbäder mit säurehaltigen Chemikalien ebenso wie nicht ausgehärtete Kunststoffrestbestände mit Methylmethacrylat, Entfettungs- und Aktivierungsbäder sowie verbrauchte Glanzbäder. Die Entsorgung dieses Laborabfalls muss einerseits gesetzlichen Auflagen entsprechen, andererseits in geeigneten Entsorgungsbehältern erfolgen. Pluradent kennt sich in beidem aus.

Beratung zum Thema Labormüll

Was in Ihrem Dentallabor alles unter Sonderabfall fällt, erläutern wir Ihnen gerne vor Ort und definieren daraus den Bedarf an Entsorgungsbehältern. Neben Ultraschallreinigungsbädern mit säurehaltigen Chemikalien und Kunststoffrestbeständen gehören auch verbrauchtes Neacid, Flusssäure, andere Säuren und Laugen sowie Galvanobäder auf die Liste der gefährlichen Stoffe. Jeder Abfall besitzt einen eindeutigen, europäischen Nummernschlüssel. Als behördlich kontrolliertes Rücknahmesystem bietet unser Service eine maximal mögliche Rechtssicherheit.

Entsorgung medizinischer Abfälle – so geht’s!

Unabhängig von den rechtlichen Anforderungen: Die korrekte Abfallentsorgung im Dentallabor ist vor allem eine Frage der Sicherheit – für Sie, für Ihre Mitarbeiter, für alle Personen im Umfeld Ihrer Laborräumlichkeiten und letztendlich für die Umwelt. Über ein Dentaldepot Ihrer Wahl oder – in den neuen Bundesländern – über unseren Partner enretec sind Ihre Laborabfälle nicht nur sicher, sondern auch gesetzeskonform entsorgt. Nutzen auch Sie als Dentallabor diese kostengünstige Entsorgungsalternative zum klassischen regionalen Entsorger. Ihre Vorteile: Sie gewinnen mehr Zeit für Ihre Kernaufgaben, Sie sparen bares Geld und Sie profilieren sich gegenüber den Zahnarztpraxen als professioneller Geschäftspartner.

Behälter für Amalgam und andere Abfälle

Eine Vielzahl der Entsorgungsbehälter aus unserem Programm sind UN-geprüfte Behälter, entsprechend den Prüfkriterien der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung. Jeder Behälter ist vorschriftsmäßig etikettiert – zur Gewährleistung einer eindeutigen Entsorgung für Amalgam und anderen Laborabfall. Das Sortiment besteht aus drei Sets:

  • Set A: Sammelbehälter für Amalgamabfälle, wie Amalgamkapseln, Amalgamabscheider, Knet- und Stopfreste, extrahierte Zähne, Filtersiebe und sonstige Amalgamreste
  • Set B: Sammelbehälter für Röntgenabfälle, wie Entwickler, Fixierer, Bleifolien, Röntgenbilder und -filme sowie Bleischürzen
  • Set C: Sammelbehälter für scharfe und spitze Gegenstände, wie Spritzen, Kanülen, Skalpelle, Klingen, Nadeln und Ampullen.

Abholung und Entsorgung Ihres Laborabfalls

Die Abholung des Laborabfalls erfolgt innerhalb von 24 Stunden, auf Basis flexibler Entsorgungspauschalen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Sammelbehälter in Ihrem Dentallabor maximal zu befüllen. Der Laborabfall wird bei unserem Entsorgungspartner enretec digital dokumentiert. Ein Entsorgungsbeleg geht Ihnen per Post zu und sollte mindestens drei Jahre aufbewahrt werden. Wenn alle Abfälle entsprechend ihrer Bestimmung beseitigt oder der Rückgewinnung zugeführt sind, die Behälter vorschriftsmäßig gesäubert und neu etikettiert und alle Schritte sorgfältig dokumentiert sind, steht alles für die Wiederverteilung bereit.