Pluradent für Ihre Praxis-Gründung

Ganz gleich, welche Pläne Sie haben: Existenzgründung ist Vertrauenssache. Nutzen Sie die einzigartige Erfahrung und die umfassenden Kompetenzen von Pluradent.

Jetzt entdecken
Pluradent für Ihren Praxis-Alltag

Sehen Sie mit Ihrer Praxis gelassen in die Zukunft? Mit umfassenden Leistungen entwickeln wir partnerschaftlich mit Ihnen wegweisende Konzepte, die den Erfolg Ihrer Praxis auch zukünftig sichern.

Jetzt entdecken
Pluradent für Ihre Praxis-Abgabe

Der richtige Partner für kommende Herausforderungen: Mit Pluradent finden Sie rechtzeitig den richtigen Nachfolger für Ihre Praxis und für Ihre Patienten – diskret, planbar, strukturiert und erfolgreich.

Jetzt entdecken
Pluradent für Ihren Labor-Alltag

Werden Sie bei Ihrer täglichen Arbeit optimal unterstützt? Wir bieten Ihnen individuelle Beratung und umfassende Leistungen. Vertrauen Sie mit Ihrem Labor auf die Leistungsfähigkeit von Pluradent.

Jetzt entdecken

AeraMax Professional

Viren, Bakterien und Keime befinden sich nicht nur auf Oberflächen, sondern auch in der Raumluft. Insbesondere in Innenräumen wie Warte- und Behandlungszimmern, Empfangsbereichen und Laboren, in denen Menschen in engem Kontakt stehen, ist die Luftverschmutzung zwei- bis dreimal höher als in der Außenluft. Dort besteht eine erhöhte Gefahr der Virenübertragung. Durch Luftreiniger lässt sich die Konzentration von Keimen und Viren in der Luft von Innenräumen reduzieren und die Anreicherung mit infektiösen Aerosolen verringern. Einige Bundesländer haben die Wichtigkeit von Luftreinigungssystemen erkannt und fördern diese für öffentliche Einrichtungen bzw. erwägen die Förderung. Die Bundeswehruniversität München hat eine Studie über Raumluftreinigung allgemeiner Natur angefertigt; weitere Informationen zu der Studie finden Sie hier.

 

Mit dem AeraMax Professional Luftreiniger schützen Sie Praxis-Team und Patienten vor gesundheitsschädlichen Viren und Keimen. Der Reiniger entfernt bis zu 99.97 % der Schadstoffe in der Luft und verringert die Übertragung von Viren.

  • hohe Reinheit durch 4-fach Filterreinigung: Vorfilter / Aktivkohlefilter / True-HEPA-Filter / PlasmaTrue Bipolar-Ionisierung
  • automatische Luftreinigung dank Sensorüberwachung (Raumstatus, Partikelbelastung) mit Displayanzeige der Luftqualität
  • zwei Gerätetypen differenter Leistungsklassen für unterschiedliche Raumgrößen
  • wartungsfreundlich durch automatische Filterwechselanzeige und Filterkassettensystem

AeraMax Professional Luftreiniger sichern 

 

 

FAQ – Liste zu Luftreinigern in Verbindung mit der SARS COVID-19 Epidemie

1. Warum können Aerosole ein Infektionsrisiko darstellen?

Aerosole sind feste und flüssige Stoffe in der Luft die auch Bakterien oder Viren enthalten können. Sie sind deutlich kleiner als normale Tröpfchen die wir Menschen durch Nießen oder Husten ausstoßen und mittels Tröpfcheninfektion z.B. Grippeviren verteilen. Das Robert Koch-Institut bezeichnet die Aufnahme virushaltiger Partikel die beim Atmen, Sprechen, Husten und Nießen entstehen (Tröpfcheninfektion/ Aerosole) als Hauptübertragungsweg für SARS-CoV-2 (Quelle RKI: Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019-COVID 19). Aerosole können längere Zeit in der Luft schweben und sich so in geschlossenen Räumen verteilen. Wie schnell sie absinken ist von verschiedensten Faktoren wie z.B. Partikelgröße, Temperatur, Luftfeuchtigkeit u.a. Faktoren abhängig.

2. Bieten Luftreiniger tatsächlichen Schutz vor einer SARS COVID 19 – Infektion?

Durch Anreicherung und Verteilung von Aerosolen in schlecht oder nicht belüfteten Räumen kann das Einhalten des empfohlenen Mindestabstands als Infektionsvorbeugung nicht mehr ausreichen Um die Schadstoffkonzentration in Räumen dauerhaft auf niedrigem Niveau zu halten müsste als Infektionsschutzmaßnahme ohne Luftreiniger dauer- oder regelmäßig stoßgelüftet werden. Insbesondere in der Jahreszeit wo regelmäßiges Lüften von Räumen wetterbedingt nicht möglich ist, können daher Luftreiniger die Viren- und Bakterienlast in der Luft deutlich verringern. Dies hat eine Studie der Bundeswehr-Universität in München belegt.

3. Was versteht man unter Luftwechselrate im Zusammenhang mit Luftreinigern?

Die Luftwechselrate, auch auf manchen Prospekten als ACH (Air change per hour ) bezeichnet, weist aus, wie häufig die Luft in einem Raum ausgetauscht wird. Sie bemisst sich in m³ und ist vom Leistungsvolumen des jeweiligen Gerätes abhängig. Ist das Leistungsvolumen in Bezug auf die Raumgröße unterdimensioniert sinkt die Häufigkeit des Luftaustausches. Das Bundeswehrinstitut in München hält in seiner Studie eine Luftwechselrate zwischen 4-8x/h für sinnvoll.

4. Welche Technologie bietet den höchsten Schutz?

Uns liegen keine Untersuchungen vor die einen technologischen Vergleich mit der Wirksamkeit des Infektionsschutzes belegen. Die Pluradent hat sich für das Aeramax Professional Luftreinigungssystem entschieden, da es verschiedene Reinigungsvorrichtungen beinhaltet. Einen Vorfilter gegen Staub, einen Aktivkohlefilter gegen Gerüche und einen True HEPA Filter und die Ionisierung zur Verbesserung der Filterung. Die Filter sind in der Lage Viren, Bakterien, Keime und Pollen zu beseitigen. Ferner zeigt das Display Sensorgesteuert den Reinigungsstatus an und auch der erforderliche Filterwechsel wird angezeigt. Dies bietet unseres Erachtens dem Nutzer die Sicherheit stets ein einwandfrei funktionierendes System einzusetzen. Zusätzlich sind die Geräte handlich und energiesparend.

5. Was bedeuten die HEPA-Filterklassen?

HEPA steht für High Efficient Particulate Air (Filter) also übersetzt für Hocheffizienter Partikelfilter. Um diese Kennzeichnung zu erhalten muss der Schwebstofffilter einem normierten Abscheidegrad entsprechen. EPA-Filter liegen unter der Abscheideklasse der HEPA Filter und ULPA Filter finden aufgrund höherer Anforderungen Einsatz in Krankenhäuser oder Forschungseinrichtungen. Filterübersicht mit Abscheidegrad:

EPA-Klasse HEPA-Klasse ULPA-Klasse
E10, >85% H13, 99,95% U15, 99,9995%
E11, >95% H14, 99,995% U16, 99,99995%
E12, >99,5%   U17, 99,999995%

Der Aeramax Professional Luftreiniger ist mit einem True HEPA Filter ausgestattet der einen Abscheidegrad von 99,97% aufweist, also minimal besser ist als ein HEPA 13 Filter. Der höhere Abscheidegrad zum HEPA 14 Filter beträgt nur 0,025%.

6. Was bewirkt die Ionisierung bei Luftreinigern?

Die Wirkung eines Ionisators ist sowohl staubbindend wie auch antibakteriell. Die Staubbindung rührt daher, dass sich geladene Ionen an Staubpartikeln anlagern und die elektrostatische Wechselwirkung den Zusammenschluss mit andern Staubteilchen fördert. Dies ist beabsichtigt, da größere Partikel-Cluster von einem Luftreiniger besser gefiltert werden als einzelne Partikel. Die antibakterielle Wirkung rührt vom Ozon her - eine besondere Form des Sauerstoffs ( O₃ )- der bei der Ionisation entsteht. Da Ozon stark oxidiert, spaltet es Gerüche, Viren, Bakterien, Allergene und neutralisiert sie. In der Natur kommt Ozon ebenfalls vor (Bsp: Gewitter, Waldluft) wobei Werte unter 110 Mikrogramm/m³ (ca.55 ppb) als unschädlich gelten. Ferner wird es aufgrund seiner Wirkweise auch therapeutisch in der Ozontherapie eingesetzt. Die max. gemessenen Ozon-Werte des Aeramax lagen bei 4,0 ppb.

7. Was bewirkt die Luftreinigung mit UVC-Lampen in verwandten Luftreinigungssystemen?

UVC-Lampen strahlen (unsichtbares) ultraviolettes Licht in einem Wellenlängenbereich von 280nm-100nm aus. In Verbindung mit Sauerstoff erzeugen sie Ozon welches antibakteriell wirkt. Manche UVC Systeme werden mit einem Katalysator wie Titandioxid in einer Art „Reaktorkammer“ zusammengebaut welche ebenfalls einen Oxydationsprozess zur Luftreinigung erzeugt. Hier sind jedoch häufig mehrere Lampen zusammengeschaltet die auch entsprechend viel Energie benötigen ( teilweise >300W) und Baugröße/ Gewicht einnehmen. Nach unserer Kenntnis reinigen die Systeme nicht schlechter oder besser als z.B. der Aeramax Professional.

MB/ 2020/10/14

AeraMax Professional Luftreiniger sichern 

Bewerten Sie Pluradent